Kurze Weihnacht: TBB muss nach Ulm

Trier muss am 26. Dezember um 16:00 Uhr beim Vizemeister und Tabellenvierten ratiopharm ulm ran. – “Wir brennen auf die nächste Gelegenheit, es besser zu machen” – basketball-stream.de ab 15:50 Uhr “live on air”.

Teamfoto_Ulm_590

Der Spielplan will es dieses Jahr wirklich wissen von den Profis der TBB Trier: Vier Spiele in zehn Tagen stehen dieser Tage auf dem Programm, eins davon am 26. Dezember, also dem zweiten Weihnachtsfeiertag, in Ulm. Und das bedeutet: Aufbruch nach Ulm bereits am 25.12. um die Mittagszeit. Zeit für weihnachtliche Besinnlichkeit bleibt also kaum, immerhin den Heiligen Abend hat das Trainerteam freigegeben.

Geschenke sind allerdings in Ulm auch keine zu erwarten; der aktuelle Tabellenvierte spielt in der Beko BBL seit einiger Zeit oben mit und beendete eine tolle Saison im letzten Jahr mit dem Vizemeister-Titel.

Das Herz des Ulmer Spiels, so heißt es allerorten, seien Per Günther, Point Guard der DBB-Nationalmannschaft, und John Bryant, mit 127 Kilo auf 2.11 Meter nicht nur der schwerste Brocken der Liga, sondern mit 18.4 Punkten und 10.3 Rebounds im Schnitt auch noch ihr effektivster Spieler. Per Günther ist der Mann, der das möglich macht beziehungsweise seinen Teil beiträgt: 3.2 Assists und 13.1 Punkte pro Spiel gelingen dem 24jährigen mit dem markanten Rotschopf.

TBB-Coach Henrik Rödl warnt indes davor, Ulm als Zweimann-Show anzusehen: “Natürlich sind diese beiden sehr wichtig für Ulm, man sollte sich aber hüten, sich nur auf sie zu konzentrieren. Ulm hat mit Allan Ray einen ehemaligen NBA-Spieler, mit Philipp Schwethelm und Daniel Theis zwei weitere Nationalspieler an Bord. Dazu kommt eine neue Halle mit toller Stimmung, ein intaktes Umfeld mit guten Sponsoren und eine Riesensaison, die sie letztes Jahr gespielt haben. Das ist unbestritten eines der Topteams dieser Liga.”

Die von Rödl angesprochenen weiteren Teile dieses Topteams, Ray, Schwethelm und Theis, sind zusammen für weitere 24 Punkte gut; dazu kommen Spieler wie Keaton Nankivil und Dane Watts, die schon im letzten Jahr gezeigt haben, dass sie ratiopharm ulm wichtige Stabilität geben können.

Zuletzt strauchelte der Vizemeister allerdings gegen den bis dahin Tabellenletzten LTi GIESSEN 40ers – im Hessischen setzte es am vergangenen Samstag eine bittere 72:69-Niederlage. Dabei war der Start in die Spielzeit mit sieben Siegen aus acht Spielen hervorragend geglückt, zu den Gegnern, die sich Ulm geschlagen geben mussten, gehörte auch ALBA BERLIN.

Die TBB Trier hat seit der ärgerlichen, aber verdienten Heimniederlage gegen die Artland Dragons zweimal trainiert – das muss reichen, sagt Rödl, dessen Team sich in Ulm beweisen will: “Ich weiß wie meine Mannschaft auf solche Schwächen reagiert: Wir brennen nach solchen verlorenen Spielen auf die nächste Gelegenheit, es besser zu machen – nun kommt die eben an Weihnachten.”

Die Mannschaft muss wie immer nicht alleine fahren: Der Fanclub “Fastbreak Trier 1997 e.V.” bietet auch am Feiertag eine Auswärtsfahrt an – Abfahrt ist am Mittwoch um 10:00 Uhr an der Arena Trier, Anmeldungen sind online möglich.

Außerdem meldet sich basketball-stream.de mit den Kommentatoren Chris Schmidt und Maria Hein ab 15:50 Uhr live aus der ratiopharm Arena.